archiv3.org

Datenbank der Kooperation Dritte Welt Archive

deutsch englisch spanisch

Es wurden 1351 Dokumente gefunden. (Suchdauer: 0.01 Sekunden)
Ein Dokument kann per Mausklick auf die Merkliste gesetzt und wieder entfernt werden.
Die Dokumente auf dieser Liste können über den Button "Bestellen" bestellt werden.

161. (Artikel * 2015) Ezeanya, Chika
Afrikanischer Wandel Damit die nachhaltigen Entwicklungszeile in Afrika Erfolg haben , müssen sie vor Ort möglichst ohne äußere Einmischung umgesetzt werden
in Südlink Nr. 173 * Seite 5 - 5
Themen: Nachhaltigkeit * Afrika * Selbstbestimmung; Sustainable Development Goals; SDGs * Dok-Nr: 268347 * Dok-Art: Kommentar
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
162. (Artikel * 2015) Richter, Regine
Fossile unter Druck Es ist an der Zeit , klimaschädlichen Unternehmen das Geld zu entziehen
in Südlink Nr. 173 * Seite 6 - 7
Themen: Energie; Klima * Grossbritannien; USA * Urgewald; Unternehmen; Geldanlage; Divestment * Dok-Nr: 268349 * Dok-Art: Essay
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
163. (Artikel * 2015) Flor, Alex
Ein vergessener Massenmord Vor fünfzig Jahren begann in Indonesien eine beispiellose Verfolgungswelle auf Kommunisten und deren vermeintliche Anhänger . Bis heute warten die Opfer auf eine offizielle Anerkennung ihres Leids .
in Südlink Nr. 173 * Seite 8 - 9
Themen: Kommunismus * Verfolgung; Entschädigung; Gerwani; Bauernfront BTI; Komnas HAM * Dok-Nr: 268350 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
164. (Artikel * 2015) Schurath, Beate
Die große Gier Inkota - Dossier : Von Ressourcengerechtigkeit ist die globale Politik und Wirtschaft weit entfernt . Viele Menschen tragen die Folgekosten , vor allem im globalen Süden .
in Südlink Nr. 173 * Seite 3 - 6
Themen: Bergbau; Konsum; Menschenrechte; Rohstoff; Umwelt/Ökologie * Afrika; Asien; Europa; Südamerika * Ressourcen; Gerechtigkeit; Technologie; Kompensation * Dok-Nr: 268355 * Dok-Art: Hintergrundbericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
165. (Artikel * 2015) Reckordt, Michael
Die Lieferkette ist lang Unternehmen müssen sicherstellen , dass ihre Geschäfte keine Menschenrechte verletzten . Dies passiert bislang viel zu selten .
in Südlink Nr. 173 * Seite 7 - 9
Themen: Menschenrechte; Rohstoff * Unternehmensverantwortung; Lieferkette; Konfliktrohstoffe * Dok-Nr: 268356 * Dok-Art: Essay
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
166. (Artikel * 2015) Reckordt, Michael
Versorgungssicherheit für die deutsche Industrie
in Südlink Nr. 173 * Seite 8 - 9
Themen: Industrie; Rohstoff * BRD * Lieferkette * Dok-Nr: 268358 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
167. (Artikel * 2015) Ames, Gesine; Schurath, Beate; Kajemba, Eric
Mineralien zum Überleben Wie kann der Rohstoffabbau im Afrika der Gorßen Seen den Menschen , die dort leben , zugutekommen ?
in Südlink Nr. 173 * Seite 10 - 11
Themen: Industrie; Landkonflikt; Rohstoff; Umwelt/Ökologie * Afrika * Kajemba. Eric; Observatoire Gouvernance et Paix * Dok-Nr: 268361 * Dok-Art: Interview
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
168. (Artikel * 2015) Ruttig, Thomas; Ali, Obaid
Bevor das Erz aus der Erde ist Vertreibungen , Enteignungen , Umweltprobleme und Intransparenz belasten schon die Anfangsphase von Bergbauprojekten in Afghanistan
in Südlink Nr. 173 * Seite 12 - 13
Themen: Bergbau; Landkonflikt; Rohstoff; Umwelt/Ökologie * Afghanistan * Vertreibung; Bodenschätze; Taliban * Dok-Nr: 268363 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
169. (Artikel * 2015) Lambert, Tobias
Die Adern öffnen sich weiter In Lateinamerika wird die Debatte über Rohstoffausbeutung zwischen den politischen Fronten zerrieben
in Südlink Nr. 173 * Seite 21 - 21
Themen: Rohstoff * Lateinamerika; Südamerika * Ausbeutung; Extraktivismus * Dok-Nr: 268371 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
170. (Artikel * 2015) de Echave, José
Auf der Suche nach Auswegen In Peru spaltet der Bergbau das Land , in vielen Regionen gibt es erbitterte Konflikte
in Südlink Nr. 173 * Seite 22 - 23
Themen: Bergbau; Konflikt; Rohstoff * Peru * * Dok-Nr: 268372 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
171. (Artikel * 2015) Moody, Roger
Ungerechte Ressourcen Seit der Kolonialzeit profitiert vor allem der Norden von den Rohstoffen des Südens
in Südlink Nr. 173 * Seite 24 - 25
Themen: Handel; Rohstoff * Konfliktrohstoffe; Ressourcengerechtigkeit * Dok-Nr: 268373 * Dok-Art: Essay
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
172. (Artikel * 2015) Beumer, Larissa
Sturm auf eine der letzten Grenzen Unter dem arktischen Eis liegen große Vorkommen an Öl , Gas und Metallen . Bald könnten sie ausgebeutet werden
in Südlink Nr. 173 * Seite 26 - 26
Themen: Energie; Rohstoff; Umwelt/Ökologie * Arktis; fossile Energie * Dok-Nr: 268375 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
173. (Artikel * 2015) Brandt, Per
Wer macht Bangalore ? Indiens IT-Metropole auf der Suche nach einer Stadtentwicklung von unten
in Südlink Nr. 173 * Seite 11 - 12
Themen: Stadt * Indien * Stadtentwicklung; Wirtschaftswachstum; Stadtplanung von unten * Dok-Nr: 268377 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
174. (Artikel * 2015) Nhamire, Borges
Warten auf eine bessere Zukunft Trotz des Reichtums an natürlichen Ressourcen lebt die Mehrzahl der MosambikanerInnen bis heute weiter in Armut . Mosambik verfügt über beträchtliche Vorkommen an Erdgas , Kohle und anderer Rohstoffe . Internationale Konzerne erwirtschaften Millionengewinne , in die Staatskasse fließen jedoch nur geringe Steuereinnahmen . Die Wirtschaft boomt , aber bei der Bevölkerungsmehrheit kommt davon nichts an .
in Südlink Nr. 172 * Seite 17 - 18
Themen: Armut; Bergbau; Hunger; Wirtschaftspolitik * Mosambik * Ungleichheit * Dok-Nr: 266670 * Dok-Art: Analyse
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
175. (Artikel * 2015) Schenck, Marcia C.
Ostalgie in Mosambik Erinnerungen ehemaliger mosambikanischer VertragsarbeiterInnen in der DDR . Mehr als 21000 MosambikanerInnen kamen bis 1989 in die DDR. Die meisten kehrten zurück , doch nicht alle wurden wieder heimisch in Mosambik . Als Magermanes träumen sie von besseren Tagen in der DDR . Nicht wenige von ihnen werden derweil von den Magermanitos gesucht .
in Südlink Nr. 172 * Seite 21 - 23
Themen: Arbeit; Geschichte; Internationale Solidarität; Nord-Süd-Beziehungen; Sozialismus * DDR; Mosambik * VertragsarbeiterInnen; Atma; Magermanes; Magermanitos * Dok-Nr: 266675 * Dok-Art: Hintergrundbericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
176. (Artikel * 2015) Aschoff, Petra
Lockruf des Geldes Über Nashornwilderei im Limpopo-Nationalpark und weshalb es so schwer ist , dagegen vorzugehen . Die ausufernde Wilderei gefährdet die Bestände der geschützten Nashörner in Mosambik und Südafrika immer stärker . Die Auftraggeber vor allem aus Vietnam zahlen horrende Preise , aber das Geschäft mit den Nashörnern kostet auch viele junge Menschen das Leben . Dies gilt vor allem für den grenzüberschreitenden Great Transfrontier Nationalpark . Problematisch ist dort auch die Umsiedlung der Bevölkerung , die aus einigen Teilen des vergrößerten Parks umgesiedelt werden soll .
in Südlink Nr. 172 * Seite 24 - 25
Themen: Landkonflikt; Naturschutz/Artenschutz * Mosambik; Simbabwe; Südafrika; Vietnam * Nashorn; Umsiedlung; Vertreibung; Wilderei; Great Transfrontier Nationalpark * Dok-Nr: 266677 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
177. (Artikel * 2015) Wiid, Christine
Der schwierige Weg zur Ernährungssouveränität Bauernorganisationen arbeiten an alternativen Entwicklungsmodellen für die Landwirtschaft . Von der Regierung bekommen sie nur wenig Unterstützung . Bis heute arbeiten achtzig Prozent der MosambikanerInnen auf dem Land , die meisten in der Subsistenzlandwirtschaft . Das soll sich ändern , doch die Wege dorthin sind sehr verschieden . Die Regierung setzt auf eine größere Rolle von Agrarkonzernen , Bauernorganisationen und Genossenschaftsverbände fordern hingegen mehr Kredite und Unterstützung für ihre Mitglieder . Es geht um das Agrarmodell für Mosambiks Zukunft .
in Südlink Nr. 172 * Seite 26 - 28
Themen: Agrarpolitik; Ernährung; Konzern; Kooperative; Landwirtschaft * Mosambik * UNAC; Ernährungssouveränität; ORAM; New Alliance * Dok-Nr: 266680 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
178. (Artikel * 2015) Döring, Hans-Joachim
Das afrikanische Bruderland Mosambik war für die DDR mehr als Solidarität . Ein Rückblick auf eine wechselvolle und noch nicht abgeschlossene Geschichte . schon früh hat sich die DDR für die Befreiungsbewegung Frelimo eingesetzt . Nach der Unabhängigkeit wurde die DDR zum wichtigsten sozialistischen Handelspartner für Mosambik . Doch mit vielen Großprojekten scheiterten auch viele Hoffnungen . Krieg und wirtschaftliche Probleme veränderten die Beziehungen , Kommerz überlagerte die Solidarität . Für die meisten VertragsarbeiterInnen bedeutete das Ende der DDR die unfreiwillige Rückreise nach Mosambik . - Zudem : Solidarität und Fernweh - Zur Mosambikarbeit des INKOTA-Netzwerks in der DDR
in Südlink Nr. 172 * Seite 29 - 31
Themen: Geschichte; Internationale Solidarität; Sozialismus * DDR; Mosambik * VertragsarbeiterInnen * Dok-Nr: 266682
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
179. (Artikel * 2015) Hagedorn, Michael; Behnisch, Tabea
Vom Antikolonialismus zur Partnerschaftsarbeit Die westdeutsche Solidaritätsarbeit mit Mosambik . Am Anfang stand der Antikolonialismus . Die Solidarität mit dem mosambikanischen Unabhängigkeitskampf war auch eine Kritik an der bundesdeutschen Unterstützung des portugiesischen Kolonialregimes - und später der Helfershelfer des Renamo-Terrors gegen die wehtrlose Zivilbevölkerung . Auch wenn die Themen inzwischen ganz andere sind , so ist die Solidarität des KoordinierungsKreis Mosambik bis heute kritisch - manchmal auch gegenüber der mosambikanischen Regierung .
in Südlink Nr. 172 * Seite 32 - 33
Themen: Geschichte; Internationale Solidarität * BRD; Mosambik * FRELIMO; RENAMO; KKM; Partnerschaft; ECASAAMA; Austausch; KoordinierungsKreis Mosambik * Dok-Nr: 266683
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
180. (Artikel * 2015) Steudtner, Peter
" Der Rollstuhl behindert mich nur " Die Mosambikanerin Maria Tembe hat keine Beine . Und tritt erfolgreich auf internationalen Festivals auf .
in Südlink Nr. 172 * Seite 34 - 35
Themen: Behinderte Menschen * BRD; Mosambik * Tanz; Kultur; Tembe, Maria; Canda, Panaibra * Dok-Nr: 266685 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena