archiv3.org

Datenbank der Kooperation Dritte Welt Archive

deutsch englisch spanisch

Es wurden 5000 Dokumente gefunden. (Suchdauer: 0.01 Sekunden)
Ein Dokument kann per Mausklick auf die Merkliste gesetzt und wieder entfernt werden.
Die Dokumente auf dieser Liste können über den Button "Bestellen" bestellt werden.

1141. Volltext(Artikel * 2011) Rust, Winfried
In der Revolution wurden aus Bauern Chinesen Interview mit Detlev Claussen über den chinesischen Nationalismus
in iz3w Nr. 325 * Seite D3 - D5
Themen: Nationalismus * China * * Dok-Nr: 233715 * Dok-Art: Interview
Standorte: A3W Osnabrück; FDCL Berlin; iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; VNB Barnstorf; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1142. Volltext(Artikel * 2011)
Ein leidiges Thema Menschenrechtspositionen in der VR China
in iz3w Nr. 325 * Seite 23 - 25
Themen: Menschenrechte * China * * Dok-Nr: 233717 * Dok-Art: Analyse
Standorte: A3W Osnabrück; FDCL Berlin; iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; VNB Barnstorf; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1143. Volltext(Artikel * 2011) Sausmikat, Nora
Beschirmte Unabhängigkeit Chinesische NGOs sind trotz staatlicher Gängelung partiell erfolgreich
in iz3w Nr. 325 * Seite D10 - D10
Themen: NGO/Nichtregierungsorganisationen * China * * Dok-Nr: 233719 * Dok-Art: Bericht
Standorte: A3W Osnabrück; FDCL Berlin; iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; VNB Barnstorf; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1144. Volltext(Artikel * 2011) Lipinsky, Astrid
Die Freiheit der Chinesin Einige Schlaglichter auf die Lage der Frauen in der VR China
in iz3w Nr. 325 * Seite D11 - D13
Themen: Frauen; Gender * China * * Dok-Nr: 233720 * Dok-Art: Bericht
Standorte: A3W Osnabrück; FDCL Berlin; iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; VNB Barnstorf; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1145. Volltext(Artikel * 2011) Sancho-Rauschel, Alexander
Maos Medium für die Massen Die Evolution chinesischer Comics von Lianhuanhua zu Manhuas
in iz3w Nr. 325 * Seite D25 - D27
Themen: Kunst * China * * Dok-Nr: 233732 * Dok-Art: Analyse
Standorte: A3W Osnabrück; FDCL Berlin; iz3w Freiburg; Nicabüro Wuppertal; VNB Barnstorf; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1146. (Artikel * 2011) Lundsgaard-Hansen, Lara
Chinas Engagement in Tansania Neue Möglichkeiten politischer und wirtschaftlicher Partnerschaft
in afrika-bulletin. Nr. 143 * Seite 4 - 5
Themen: Entwicklungszusammenarbeit * China; Tansania * * Dok-Nr: 235416
Standorte: iz3w Freiburg; IfaK Göttingen
1147. (Artikel * 2011) Grimm, Sven
Dabei sein ist alles Südafrika in den BRICS: Feigenblatt oder Mitspieler für uneinige Schwellenmächte?
in Afrika Süd Nr. 6 * Seite 32 - 34
Themen: Entwicklungszusammenarbeit; Finanzpolitik; Handel * Afrika; China; Südafrika * Süd-Süd-Kooperation; Handelspartnerschaft; Jacob Zuma; Brics-Staaten; IBSA- Initiative; Klub-Mitkliedschaft * Dok-Nr: 239225 * Dok-Art: Bericht
Standorte: iz3w Freiburg; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1148. (Artikel * 2011) Chan, Stephen
Warten auf die Zeit nach Mugabe Der Internationale Blick auf Simbabwe
in Afrika Süd Nr. 40. Jg., Nr. 2 * Seite 14 - 15
Themen: Opposition; Wirtschaftskrise * Afrika; China; Grossbritannien; Simbabwe * Politik; Mugabe * Dok-Nr: 236828 * Dok-Art: Analyse
Standorte: iz3w Freiburg; IfaK Göttingen; biz Bremen; EWNT Jena
1149. (Artikel * 2011)
China : Freiheit für Nobelpreisträger Liu Xiabo und seine Frau Briefe gegen das Vergessen
in ai-Anklagen Nr. 4 * Seite 23 - 23
Themen: Gefangene; Kampagne; Menschenrechte * China * Hausarrest; Charta 08; Liu Xia; Friedensnobelpreis 2010 * Dok-Nr: 239020 * Dok-Art: Bericht
Standorte: FDCL Berlin; AWH Hagen
1150. (Artikel * 2011) Rude, Matthias
40 Jahre Amnesty International in Tübingen - ein Rückblick Teil 2
in ai-Anklagen Nr. 3 * Seite 11 - 14
Themen: Apartheid; Diktatur; Folter; Geschichte; Gewalt; Menschenrechte; Militär/Militarismus; Strafverfolgung/Straflosigkeit * Argentinien; China; Südafrika; Taiwan * Todesstrafe; Elisabeth Käsemann; Tübinger gruppe; AI Tübingen * Dok-Nr: 239437 * Dok-Art: Bericht
Standorte: FDCL Berlin; AWH Hagen
1151. (Artikel * 2011) Scheerer, Eva
Verfolgte Schriftsteller - Die verhängnisvolle Macht der Worte
in ai-Anklagen Nr. 2 * Seite 10 - 13
Themen: Literatur; Medien; Menschenrechte; Regierung; Zensur; Presse * China; Iran; Syrien; Türkei * Exil; PEN; Mediengesetz; Dogan Akhanli; Liu Xiaobo; Pinar Selek; Taghi Rahmani; Raghdah Sa íd Hassan * Dok-Nr: 231106 * Dok-Art: Bericht
Standorte: FDCL Berlin; AWH Hagen
1152. (Artikel * 2011) Lietsch, Jutta
China : Keine Rechte für Störenfriede
in ai-Journal Nr. 6-7 * Seite 15 - 15
Themen: Kunst; Menschenrechte; Repression; Strafverfolgung/Straflosigkeit; Zensur * China * Ai Weiwei * Dok-Nr: 236692 * Dok-Art: Kommentar
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1153. (Artikel * 2011) Söhler, Maik
Spitzname " Konterrevolution " Liao Yiwu hat mit seinem Zeugenbericht aus chinesischen Gefängnissen das Pendant zu Alexander Solschenizyns " Archipel GULAG " geschrieben . Der Preis dafür ist hoch .
in ai-Journal Nr. 10-11 * Seite 68 - 69
Themen: Folter; Gefangene; Literatur * China * Liao Yiwu - " Für ein Lied und hundert Lieder "; Zeugenbericht * Dok-Nr: 237797 * Dok-Art: Rezension
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1154. (Artikel * 2011) Barbara Kerneck
Die Fähigkeit zum Glücklichsein verloren Der Künstler Ai Weiwei genießt aufgrund seiner internationalen Bekanntheit in China zwar einen gewissen Schutz, doch allzu viele Provokationen kann auch er sich nicht leisten.
in ai-Journal Nr. 04/05 * Seite 56 - 59
Themen: Gesundheit; Kunst; Menschenrechte; Polizei * China * Kultur; Kränkung * Dok-Nr: 234725 * Dok-Art: Interview
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1155. (Artikel * 2011) Uta von Schrenk
Papier verzeiht nichts Die Verfolgung kritischer Schriftsteller, Journalisten und Publizisten ist ein weltweites Phänomen und macht auch vor Europa nicht halt. Ein Überblick.
in ai-Journal Nr. 02/03 * Seite 18 - 24
Themen: Flüchtlinge; Gefangene; Menschenrechte; Regierung; Presse * Aserbaidschan; Bangladesch; Chile; China; Iran * Zensur; Pressefreiheit; Verfolgung; Mord; Mißhandlungen * Dok-Nr: 234673
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1156. (Artikel * 2011) Marica Bodrozi´c
Wortgewalt Sprache kann befreien, wie Nelson Mandela in Südafrika zeigte, sie kann den Machthabern unbequem werden, wovon die Schriften Liu Xiaobos zeugen. Sprache kann aber auch zerstören, der Propaganda folgten die Granaten - dafür steht der Krief auf dem Balkan.
in ai-Journal Nr. 02/03 * Seite 26 - 28
Themen: Diktatur; Gefangene; Jugendliche; Korruption * China; Griechenland * Politik; Meinungsfreiheit * Dok-Nr: 234676 * Dok-Art: Bericht
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1157. (Artikel * 2011) Thomas Aue Sobol
Der schmale Grat Der Druck muss vom Volk ausgehen, wenn in China eine wirkliche Veränderung stattfinden soll, sagt der Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo. Doch die jungen Leute in China interessieren sich mehr für ihr berufliches Fortkommen und wollen Geld verdienen, so die Einschätzung des Schriftstellers und Dissidenten in einem Interview weniger Monate vor seiner Festnahme.
in ai-Journal Nr. 02/03 * Seite 29
Themen: Gefangene; Justiz/Gesetze; Medien; Regierung; Presse * China * Verfolgung; Meinungsfreiheit * Dok-Nr: 234677 * Dok-Art: Bericht
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1158. (Artikel * 2011) Thomas Aue Sobol
Der Druck muss vom Volk ausgehen Ein Gespräch von Thomas Aue Sobol mit dem Autor und Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo
in ai-Journal Nr. 02/03 * Seite 30 - 32
Themen: Gefangene; Korruption; Menschenrechte; Regierung * China * Verfolgung; Politik; Kommunismus; Meinungsfreiheit; Unterdrückung * Dok-Nr: 234679 * Dok-Art: Interview
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1159. (Artikel * 2011) Liu Xiaobo
Freiheit und Redlichkeit
in ai-Journal Nr. 02/03 * Seite 33 - 35
Themen: Diktatur; Korruption; Regierung; Unterdrückungsverhältnisse; Verfassung * China * Pressefreiheit; Politik; Revolution * Dok-Nr: 234696 * Dok-Art: Essay
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen
1160. (Artikel * 2011) Martin Dlugosch
Eine gute Nachricht für die Demokratiebewegung Der chinesische Dichter und Publizist Bei Ling kehrte nach der Niederschlagung der Demokratiebewegung 1989 von einem USA-Aufenthalt nicht nach China zurück. Nachdem er im Jahre 2000 bei einem Besuch seiner Eltern in Peking verhaftet wurde, setzen sich Amnesyt International und bekannte Autoren wie Günter Grass für ihn ein. Bei Ling ist Begründer der namenhaften Exil-Litertaurzeitschrift „Qingxiang” („Tendency”) und seit langem mit Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo befreundet.
in ai-Journal Nr. 01 * Seite 13
Themen: Demokratie; Gefangene * China * Nobelpreis; Politik; Oppositionsbewegung * Dok-Nr: 234544 * Dok-Art: Interview
Standorte: A3W Osnabrück; iz3w Freiburg; biz Bremen